Filetsteak auf Risotto Bianco

risotto bianco

risotto bianco

so nach langer Zeit schaffe ich es wieder einmal einen Blogbeitrag zu verfassen. Letztes Jahr war ein sehr spannendes aber auch ein sehr anstrengendes Jahr. Privat wie auch beruflich ist einiges passiert, aber jetzt kommt langsam wieder ruhe in den Alltag und ich kann mich wieder mehr um mein Hobby kümmern.

Risotto, wer kennt nicht dieses leckere norditalienische Gericht, so vielfältig, einfach und lecker. Ich konzentriere mich hier mal auf das Grundrezept Risotto Bianco. Dazu habe ich, wie auf den Fotos zu sehen, ein leckeres Filet Steak gemacht.

Menge für 6 Personen

Zutaten

  • 400g Risotto Reis
  • 120g Parmesan
  • 100g Butter
  • 1 Zwiebel (Mittelgroß)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1l Brühe (Gemüse/Hühner/Fisch)
  • 2EL Olivenöl
  • 1 Glas Weißwein trocken
  • Meersalz und Pfeffer

Zutaten Risotto Bianco

Vorbereitung

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Die Brühe zum kochen bringen und den Parmesan reiben.

Zubereitung

2 EL Butter gemeinsam mit dem Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Hitze dünsten. Vorsicht, die Zutaten dürfen nicht Farbe annehmen bzw. anbrennen.

Jetzt den Risotto Reis hinzugeben und die Hitze erhöhen. Den Reis ca. 1 Minuten und durch ständiges rühren glasig anbraten. Anschließend das Ganze mit dem Weißwein (wer kein Wein mag, kann hier auch ein Glas Brühe verwenden) ablöschen und den Wein reduzieren lassen.

Als nächstes eine Prise Salz und einen Schöpflöffel heiße Brühe hinzugeben. Bei geringer Hitze leicht köcheln lassen und immer wieder mit einem Kochlöffel umrühren.  Sobald der Reis die Brühe aufsaugt hat, einen Schöpflöffel Brühe nachlegen. Das Ganze so lange (ca. 15 Minuten) wiederholen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat. Ideal sind die Körner weich und haben noch etwas Biss. Immer wieder abschmecken, damit das Risotto durch die Brühe zu salzig wird.

Jetzt den Kochtopf vom Herd nehmen. Die restliche Butter und den Parmesan dem Reis hinzugeben und untermischen. Deckel drauf und noch ca. 2 Minuten nachziehen lassen.

Wer mag kann das Risotto mit etwas frischer Petersilie geschmacklich und optisch verfeinern.

Lasst es Euch schmecken.

Euer Edo

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*