Spaghetti Scampi

Rezept Spaghetti Scampi mit Rucola

Die Inspiration dieses Spaghetti Scampi Gerichtes, habe ich von einem früheren Arbeitskollegen, Jan auch wenn ich an diesem Abend deine Wohnung mit Rotwein versaut habe, war es ein toller Abend mit einem Kulinarischen Höhepunkt, besten Dank dafür. Mit einer kleinen Abwandlung landet es regelmäßig auf unseren Tellern und nicht wenig Freunde und Bekannte kochen es nach und auf der Wunschliste meiner Frau ist es ganz oben. Wie immer einfach und schnell in der Zubereitung.

Bei diesem Gericht ist besonders auf gute Zutaten zu achten. Gutes Olivenöl, lecker in Öl eingelegte getrocknete Tomaten und Bio Zitrone sind ein must have für dieses Gericht. Ich bevorzuge Bio Scampi mit Schale. Wer lieber Flugkrebse mag kann auch diese verwenden.

Rezept für 3-4 Personen

Zutaten Spaghetti Scampi

Zutaten

  • Scampi (frisch oder gefrorene) mit Schale ca. 12-15 Stück
  • Spaghetti 350 – 450g
  • in Öl eingelegte getrocknete Tomaten ca. 150g
  • Cocktailtomaten 200g
  • Parmesan
  • Rucola
  • Knoblauch 3 Zehen
  • 1 Bio Zitrone
  • Chili 1 Schote
  • Olivenoil
  • Salz / Pfeffer

Vorbereitung

Scampi´s in etwas Olivenöl und Knoblauch (kleingeschnitten) ca. 1 Stunde einlegen. Falls gefrorene Scampi verwendet werden, diese vorher auftauen lassen. Getrocknete Tomaten vierteln, Cocktailtomaten waschen und halbieren, Rucola und die Zitrone waschen und trocken, Knoblauch und Chili in 1-2mm dicke Scheiben schneiden.

Zubereitung

Die Spaghetti zum kochen geben. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Scampi´s auf einer Seite scharf anbraten. Die Scampi´s wenden, den Knoblauch hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Erfahrungsgemäß ist das der beste Zeitpunkt den Knoblauch hinzuzugeben, er verbrennt nicht und bekommt trotzdem die nötigen Röstaromen.

Chili und getrockneten Tomaten mit in die Pfanne geben und kurz mit anbraten. Jetzt die frischen Tomaten hinzugeben mit Salz und Pfeffer würzen und mit allem gut vermischen. Die frischen Tomaten nur kurz warm werden lassen.

Jetzt Zitronenschale ins Gericht reiben, Zitrone halbieren und den ausgepressten Zitronensaft mit in die Pfanne geben.

Anschließend die gekochten Spagehtti direkt aus dem Nudelwasser zum Gericht geben, nochmal mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Rest gut verrühren.

Das ganze auf einem Teller anrichten mit dem Rucola garnieren und Parmesan darüber streuen.

Wer mag kann das Ganze abschließend mit einem Knoblauchöl verfeinern. Hier einfach Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken und mit etwas Olivenöl vermischen.

Viel Spaß beim nachkochen. Gerne könnt Ihr mein Blogbeitrag kommentieren.

Euer Edo

 

 

 

 

 

4 Comments

  1. Sehr lecker. Gefällt mir. Werde ich vermutlich mal mit selbstzubereiteten Nudeln zubereiten.

    Etwas ähnliches hatte ich mal auf dem Teller: https://p-adler.de/gambas-an-spaghetti-mit-salat/

     
    • Hallo Peter,
      schön das es Dir gefällt. Mit selbst gemachten Nudeln schmeckt es sicherlich noch besser.

      Gruß Edo

       
  2. Tolles Rezept! Hat sehr viel Spaß gemacht, es nach zu kochen! Danke Edo!

     
    • Hallo Nadine, schön das es Dir Spaß gemacht hat, hoffentlich hat es auch geschmeckt.
      Gruß Edo

       

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*