Rezept Kalifornischer Quinoasalat (Jamie Oliver)

Rezept Kalifornischer Quinoasalat (Jamie Oliver)

Kalifornisch inspirierter Quinosalat ala Jamie Oliver. Habe dieses tolle Rezept aus der Jamie Oliver 15 Minuten Kochsendung. Zwar benötigt man viele Zutaten für dieses Gericht, aber die Geschmacksexplosion ist dafür einmalig.

Damit die Hähnchenbrust auch wirklich diesen tollen rauchigen Geschmack bekommt, ist es wichtig auch geräuchertes Paprikapulver zu verwenden. Interessantes zum Koriander siehe unten in der Rubrik Wissenswertes.

Dieses Gericht ist für 4 Personen ausgelegt.

Zutaten

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 300g Quinoa
  • 1x Paprika rot
  • 1x Paprika gelb
  • 100g Spinat
  • 1 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Minze
  • 3 Frühlingszwiebel
  • Kresse
  • 1x frische Chili
  • 1x Avocado
  • 1x Mango
  • 1x Limette
  • 1 Becher Joghurt
  • 50g Feta Käse
  • Olivenöl
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Pimet
Zutaten Quinosalat

Vorbereitung

Hähnchenbrustfliets waschen und trocken tupfen, aufs Backpapier legen und mit Salz, Pfeffer  1TL Piment und 1TL geräuchertem Paprika würzen. Das ganze schön auf dem Fleisch verteilen, mit Backpapier bedecken und flachklopfen. So gelangen die Gewürze ins Fleisch und ergeben einen tollen Geschmack.

Kräutermischung
1/2 Chili, Frühlingszwiebeln, Minzblätter, Spinat und Koriander ebenfalls waschen und trocken. Anschließend in einem Mixer zerkleinern.
Mango schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Zubereitung

Quinoa in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen und ca. 8 Minuten abgedeckt kochen.

Hähnchenbrustfilets in einer vorgewärmten Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Paprika kleinschneiden oder mit der Hand in Mundgerechte Stücke reißen und mit zu den Hähnchen geben. Nach ca. 6 Minuten die Filets wenden und auf der anderen Seite fertigbraten.

Anrichten

Quinoa, falls notwendig abgießen und auf einer Servierplatte bzw. einem Tablett verteilen. Jetzt die Kräutermischung über dem Quinoa verteilen, mit Limettensaft und reichlich Olivenöl beträufeln. Anschließend Mango, die gebratenen Paprikas zum Salat hinzugeben. Die leckeren Hähnchenbrustfilets schräg aufschneiden und ebenfalls auf dem Gericht verteilen. Avocado und Feta kleinschneiden und zum Salat geben. Abschließend mit Joghurt, Chilli, Kresse und dem restlichen Koriander garnieren.

Jetzt alle zum Tisch bitten und dieses tolle Gericht genießen.

Lasst es Euch schmecken.

Gerne dürft Ihr diesen Blogbeitrag kommentieren.

Euer Edo

Koriander

Wissenswertes
Entweder er schmeckt gut, oder er schmeckt bitter und seifig, die Rede ist vom Koriander. Es gibt Studien die belegen, das ein bestimmter Gen ihn eklig schmecken lässt. Immerhin ca. 17% der Europäer erben diesen Geschmacksgen. Doch die tolle Nachricht, wer Koriander regelmäßig verzehrt, kann sich mit der Zeit an diesen Geschmack gewöhnen.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*