AVOCADO BURGER

AVOCADO BURGER

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

Ich liebe Burger, wer mein Instagram Profil kennt, weiß das ich sehr häufig Burger auf dem Tisch habe. Gott sei Dank gibt es mittlerweile richtig gute Burger Läden. Denn die Burger von den Großen Fast Food Ketten sind nicht wirklich das Wahre. Aber am liebsten mach ich selber welche, so kann ich die genau nach meinem Geschmack zubereiten. Das tolle an der Ganzen Sache ist, es gibt ein paar Basic, wenn man diese beachtet kann man eigentlich nichts falsch machen und kann der Fantasie freien Lauf lassen.

Heute stelle ich den Avocado Burger vor.

Menge für 4 Burger

Zutaten

  • 500g Rinderhackfleisch (20% Fettanteil)
  • Buns (Burgerbrötchen)
  • Salat (Freie Auswahl)
  • 4 Scheiben Cheddar Käse
  • Tomate
  • Salz/Pfeffer
  • 2 Avocados
  • 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chillischote
  • Süßsauer Soße

#Die Petties
Am besten man geht zum Metzger des Vertrauens und lässt frisches Rindfleisch durch den Fleischwolf durch. Man sollte nur beachten das die Ganze Geschichte nicht zu trocken wird, daher empfehle ich Hackfleisch mit ca. 20% Fettanteil. Pro Petty verwende ich ca. 125g Hackfleisch, ich mag es nicht wenn die zu dick sind.

Vier gleich Große Kugeln formen und dann entweder mit der Hand oder mit einer Burgerpresse in die gewünschte Form bringen. Bei mir sind die immer so ca. 1,5cm dick. Wichtig ist das Fleisch erst kurz vorm Grillen mit Salz und Pfeffer würzen. Ich stelle die fertig geformten Petties ca. eine halbe Stunde vorm Grillen ins Gefrierfach. So trocken die mir beim Grillen nicht aus.

#Buns
Ich muss ehrlich sagen, das ich aufgrund der Zeit mir meistens fertige Buns kaufe, mittlerweile gibt es da schon echt gute und meistens muss es bei mir schnell gehen. Daher streiche ich meistens Butter auf die Innenseite der Brötchen, so bekommen die einen schönen Geschmack und das Branding wird klasse.

#Avocado Dip
Avocado schälen und in ein Schüssel geben. Tomate entkernen und genauso wie den Knoblauch und die Chili klein scheiden. Limette halbieren und den Limettensaft zum Fruchtfleisch der Avocado hinzugeben. Jetzt die Tomate, den Chili und den Knoblauch hinzugeben und gut verrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

#Kugelgrill Vorbereitung
Die Holzkohle im Grillkamin einheitzen. Anschließend in die mittig angeordneten Körbchen schütten (ich habe versucht es im Bild unten bildlich darzustellen), Sear Grate Einsatz rein und bei geschlossenen Deckel ca. 15 Minuten den Grill vorheizen. Wenn Du diesen Einsatz nicht hast, kannst Du natürlich auch den herkömmlichen Grillrost verwenden.

#Zubereitung
Die Petties mit Salz und Pfeffer würzen und für 4 Minuten direkt über der Holzkohle und geschlossenem Deckel von einer Seite grillen. Jetzt wenden und weitere 3 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen. Anschließend den Cheddar Käse drauf und die Buns in die indirekte Zone dazulegen. Das Ganze noch eine Minute grillen und fertig. Mein Tipp, erst die Petties vom Grill nehmen, nicht das diese zu trocken werden.

Da es beim Grillen oft hektisch zugeht, hier nochmal in der Kurzfassung.

4 Minuten 1.Seite Deckel geschlossen
wenden
3 Minuten 2. Seite Deckel geschlossen
Käse und Buns hinzugeben
1. Minute Deckel geschlossen
Fertig

Jetzt geht es zum Anrichten, auf die Buns Unterseite die Süßsauer Soße streichen, hier kann man auch eine beliebige Fruchtige Soße verwenden. Anschließend Salatblatt, den Patty, den Avocado Dip und die Tomate draufschlichten und zum Schluß den Deckel drauf.

Ich hoffe er schmeckt Dir!

Welcher ist dein Lieblingsburger?

Lass mir einen Kommentar da.

VG Edin

 

One Comment

  1. Pingback: BBQ-Burger mit Beef Bacon – edo-gourmand

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*