5  Holzkohlegrill Anfängerfehler

5 Holzkohlegrill Anfängerfehler

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

wenn Du die folgenden 5 Fehler beim grillen mit dem Weber Kugelgrill vermeidest, sollte Dir das Grillen spaß machen und bei der Zubereiten nichts mehr schiefgehen.

#1 Der Ungeduldige

Wer kennt es nicht, alles muss schnell gehen. Vor allem beim anzünden der Holzkohle können es viele nicht erwarten bis diese richtig durch ist. Ehrlich gesagt ist das auch am langweiligsten am grillen, man kann nicht viel tun außer warten. Naja Fast, man kann z.B. ein Grillkamin benutzen, dann sind die Dinger auch schneller durchgeglüht.

Ein weiterer Fehler ist, den Grill nicht richtig aufzuheizen. Nach dem durchglühen der Kohle sollte man zumindest noch ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel den Grill vorheizen. Vermeidet ankleben des Grillguts und das Fleisch wird nicht richtig angebraten.

#2 Der der immer übertreiben muss

Naja, wenn man führ länger wie ein paar Würschten an Grill muss, weil die hungrige Verwandtschaft selten bis gar nicht grillt und sich bei Dir Bauch Vollschlagen möchte, würde ich Dir trotzdem raten, deinen Kugelgrill nicht voll mit Holzkohle zuzuschütten. Zum einen wird der Grill zu heiß und zum anderen hast Du keine indirekte Zone mehr, wo du das Fleisch beiseite schieben kannst, bevor es selber durch eine Flamme zu Kohle wird.

Daher rate ich Dir, wenn länger gegrillt werden muss, Briketts zu verwenden und nach wie vor eine direkte und eine indirekte Zone zu verwenden. Bei meinem Grillrost sind die Seiten einklappbar, da kann man bei Bedarf Briketts bzw. Holzkohle nachschütten.

#3 Der Wendekönig

Kennt Ihr den Typ Grillmeister, der ständig das Fleisch von einer auf die andere Seite schmeißt. Unabhängig davon, das es dem guten Stück schwindlig wird, solltest du beim Grillen deine Gelenke schonen. Ein gutes Stück Fleisch möchte im Idealfall nur einmal gewendet werden. Bei großen Stücken die lange brauchen, wie z.B. Hähnchen, kannst Du einen Drehspieß verwenden.

#4 Der Salzige

Das Fleisch entweder kurz vorher bzw. nach dem grillen salzen. Ansonsten zieht Dir das Salz Wasser aus dem Fleisch und das kann zu einem zähem Stück Schuhsole führen. Bei Gewürzen wie Paprika bin ich auch vorsichtig, da es, wenn es zu heiß wird, bitter schmeckt.

#5 Der Putzteufel

Ich lassen den Grillrost schön nach dem Grillen ausbrennen, anschließend nehme ich eine Stahlbürste und entferne die Grillfeste. Bei Bedarfe drehe ich auch meinen Grillrost, um eventuelle Rückstände aus der indirekten Zone auszubrennen.

Hier findest Du noch eine kleine Grillanleitung mit dem Weber Kugelgrill.

Falls Du Burger grillen möchtest, schau Dir mal das Rezept von meinem BBQ oder Avocadoburger an

Welche Fehler sollte man noch vermeiden, schreibe es in die Kommentare

Gruß Edo

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*